"... und den neuen Tag wie ein neues Leben beginnen." – Edith Stein

St. Pius X.

Die Gemeinde St. Pius war von Anfang an eng mit dem Bergbau verbunden. Das zeigt sich auch in der Gestalt der 1965 eingeweihten Kirche. Der Kirchturm nahm die Form des Förderturms der inzwischen aufgelösten Zeche Brassert auf, auch sein Eingang erinnerte in seiner Enge an einen Stollen, dem Arbeitsplatz der Bergleute. Die Verknüpfung mit der Arbeitswelt war bewußt gewählt. Allerdings sollte sich beim Betreten der Kirche ein anderer Raum eröffnen als der unter Tage, der von Menschen erarbeitet wird. Hier sollte ein „Ort der Gnade“  zu erleben sein, wo nicht Leistung und Gewinn zählen, sondern allein das Geschenk der Menschenfreundlichkeit  Gottes. Die hohen Mauern geben das Gefühl der Geborgenheit, gesäumt durch ein Fensterband, das auf das himmlische Licht, das „Licht von oben“ hindeutet.

Mehr...

Der Gemeindeausschuss St. Pius X.

…ist Ansprechpartner für Gruppen und Einzelpersonen vor Ort. Er bespricht und koordiniert verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten in der Gemeinde.
Weiter schafft er ein „Netzwerk“ mit weiteren kirchlichen Einrichtungen sowie anderen Partnern in ihrem Umfeld (z. B. Kommune, evangelische Kirchengemeinde, Stadteilinitiativen, nicht-kirchliche Vereine etc.) und darüber hinaus einen Überblick über den Sozial- und Lebensraum des Stadtteils.
(Siehe dazu die Statuten für die Pfarreiräte im Bistum Münster §11)

Kontakt:

Den Kontakt zum Gemeindeauschuss vermittelt das Pfarrbüro.

Termine St. Pius X.

Familienessen

Pfarrheim St. Pius
05.02.2023 12:00 - Open End

Ein gemeinsames Essen für die Familie nach der Eucharistiefeier.

Karnevalgottesdienst

St. Bartholomäus
12.02.2023 09:30 - 10:30 Uhr

Orgel-Konzert: Die heitere Orgel

St. Georg
12.02.2023 17:00 - 20:00 Uhr

Karnevalfeier

St. Josef
18.02.2023 00:00 - 00:00 Uhr